Das Radio kann für Fremdsprachige durchaus ein Mittel sein, um eine Sprache zu erlernen. Speziell wenn jemand frisch in ein fremdsprachiges Land gezogen ist, besteht dadurch die Möglichkeit, ohne den Druck eines Sprachkurses sich mit der neuen Sprache vertraut zu machen. Diverse Radiosender haben dies für sich entdeckt und bieten entsprechende Sendungen im Live-Programm oder als Podcasts an. Hilfreich sind auch Sendungen zu einem gewissen Thema, wie zum Beispiel Poker-Podcasts, bei denen sich die Hörer in einem für sie vertrauten Umfeld bewegen können und so die Zusammenhänge schneller erkennen können.

Deutsche Welle

Prädestiniert für diese Art des Hörens ist ein Auslandsender wie die Deutsche Welle. Der 1953 ins Leben gerufene Sender ist in Bonn und Berlin zu Hause und sendet seine Programme in etwa 30 Sprachen. Dabei besteht für die Hörer die Möglichkeit, sich in ihrer Sprache über Themen und Zusammenhänge in Deutschland zu informieren, was beim Einstieg in den deutschen Alltag extrem hilfreich sein kann. Die Deutsche Welle hat auf ihrer Online-Plattform mehrere Deutschkurse bereit zum Herunterladen. Sowohl die Einsteiger als auch die Fortgeschrittenen können ihrem Sprachniveau entsprechende Kurs-Podcasts herunterladen.

Deutschlandfunk

Wer er es gerne anspruchsvoll mag und vor einer kleinen Herausforderung nicht zurückschreckt, der kann probieren, den Deutschlandfunk zu hören. Dieses Programm ist geprägt von ausführlichen Nachrichten- und Informationssendungen. Im Gegensatz zu einem Sprachkurs wird der Hörer allerdings direkt ins kalte Wasser geworfen und muss versuchen, mit dem Inhalt und mit der Sprache etwas anfangen können, um sich so ständig zu verbessern. Als Alternative können die Länderprogramme der ARD-Radios angesehen werden. Egal, ob das BR-Radio in Bayern oder das NDR-Radio im Norden, alle diese Programme bieten Inhalte an, welche auch mit dem täglichen Geschehen in den jeweiligen Regionen zu tun haben.

Sport1.fm

Sport verbindet die Menschen. Über Sport lässt sich oft relativ locker reden und man kann in einem vertrauten Umfeld sprachlich und auch inhaltlich dazu lernen. Sport1.fm überträgt die Spiele der Fußball-Bundesliga sowie der 2. Bundesliga und bietet einigen zusätzlichen Inhalt, wie internationale Spiele oder auch Analysen und Diskussionen zum Fußball. Da das Vokabular innerhalb des Fußballs wie bei den meisten anderen Kernthemen nicht sehr breit ist, wird der Zuhörer auch nicht ständig überfordert, sondern lernt die Sprache innerhalb eines gegebenen und bekannten Kontexts.

hr3

Wer gerne auf einem höheren Level spielt, kommt sprachlich bald einmal auf den Geschmack von spitzem Humor. hr3, der Sender des Hessischen Rundfunks ist dafür bekannt, exzellente Comedy-Programme wie den Comedy-Club zu produzieren. Der Comedy Club läuft einerseits live auf dem Sender, ist aber andererseits auch in der Online-Mediathek der ARD und als Podcast zum Download verfügbar. Für Anfänger ist der Humor oft frustrierend, weil er schwer zu verstehen ist. Deswegen ist dieses Vorgehen auch eher für Fortgeschrittene zu empfehlen.